Karneval (Apokries) in Rethymno auf Kreta

Karneval! Wer nicht gerade in einer der Karnevalsgegenden von Deutschland lebt, hat mit dieser Ausprägung kollektiver Heiterkeit und ungehemmtem Lustigsein nicht viel am Hut. So geht es zumindest mir. Wenn ich aber höre, dass es diese Tradition auch auf Kreta und natürlich auch in ganz Griechenland gibt, sieht die Sache schon ganz anders aus, da ist mein Interesse selbstverständlich geweckt. Um mehr darüber zu erfahren habe ich mich mal schlau gemacht und ein paar Informationen dazu gesammelt. Wenn diese noch zu ergänzen sind oder sich ein Fehler eingeschlichen haben sollte – bitte kommentieren, ich erweitere meine Recherche-Ergebnisse sehr gerne entsprechend.

Während der drei Wochen bis zum Beginn der Fastenzeit, wird auf Kreta und in Griechenland Karneval (Apokries) gefeiert. Apokries bedeutet wörtlich „Abschied vom Fleisch“. Das klingt irgendwie härter als es ist, natürlich ist es nicht für immer und es bleiben ja auch mehr oder weniger 21 Tage, um sich daran zu gewöhnen.

In diesem Jahr beginnen die Feierlichkeiten am Sonntag, den 24. Februar und dauern bis zum Sonntag, den 17. März. Der Rosenmontag, bzw. sogenannte „Saubere Montag“ (Kathara Deftera oder Kathari Deftera) ist der 18. März 2013, ein gesetzlicher Feiertag in Griechenland. Die lustige Karnevalszeit ist dann vorbei und die ernste Fastenzeit (mit Vorfreude auf Ostern) beginnt.

Die Zeit des Karnevals ist in drei Wochen aufgeteilt:

  1. Zunächst beginnt die „Ankündigungswoche“ (Profoni), der Beginn der Karnevalszeit wird offiziell verkündet. Ansonsten ist nicht viel los.
  2. Die zweite Woche ist die sogenannte „Fleischwoche“ (Kreatini). Jetzt geht es rund: Wer die grichisch orthodoxen Fastenregeln befolgt, darf in diesen Tagen zum letzten mal bis Ostern Fleisch essen. Panik! Und das wird ausgiebigst getan, speziell am Donnerstag, dem Tsiknopempti. Es wird gegrillt was das Zeug hält, ganz Kreta ist mit Grillzange und Spieß unterwegs. Der Höhepunkt der Karnevalszeit ist erreicht und in Rethymno verwandelt sich die Altstadt am Abend in eine bunte Verkleidungsparty mit Musik und Tanz in den Straßen und Gassen.
  3. Ab der dritten Woche wird es langsam wirklich ernst, Fleisch ist eigentlich tabu und man muss, wenn man nicht eh erst einmal genug von Gegrilltem in allen Variationen hat, auf Milchprodukte und Eier ausweichen, bevor in der sich anschließenden Fastenzeit auch damit erst einmal Schluß ist. Diese Woche heißt bezeichnender Weise „Käsewoche“ (Tyrofagou).

 

Rethymno Karneval 2013

Aber bevor es soweit ist, gibt es noch ausreichend Gelegenheiten zum Feiern, die Karnevalszeit gipfelt letztendlich in einer großen Parade durch die Hauptstraßen von Rethymnon am Sonntag vor dem Rosenmontag.

Für Rethymno gibt es ein offizielles Veranstaltungsprogramm hier (www.rethymnon.biz) und hier (rethymnocarnival.gr).

Das offizielle Lied zum Rethymno Karneval 2013 gibt es hier bei YouTube zu sehen und hören.

Fotos vom Karneval in Rethymno gibt es hier bei Flickr zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.