Griechische Inseln kaufen ist nicht, Pachten aber ok

Griechische Inseln besser pachten als kaufenWohin mit all dem Geld, vielleicht die Krise in Griechenland nutzen und günstig ein Stück Land erwerben? Warum nicht gleich eine ganze Insel, dort könnte man dann schalten und walten, wie es einem beliebt, alles neu dekorieren, lästigen Touristen, die eh nicht wissen, ob sie in der Türkei oder vielleicht sogar in Spanien sind den Landgang verwehren und nur Freunde und Familie zu einem, natürlich zeitlich begrenzten, kostenlosen Aufenthalt unter der freundlichen Sonne Griechenlands einladen. Ein Traum!

Oder alles ganz anders machen, den Griechen zeigen, wo der Hammer des Wirtschaftswunders hängt, den ­Tourismus völlig neu ­definieren und mit Deutscher Ordnung und Präzision, flankiert von ausgeklügelten Marketingmaßnahmen inklusive Social-Media-Strategie, die Millionen des Investments wieder reinholen und langfristig vervielfachen.

Aber nein, weder so noch so, es soll nicht sein: Kaufen ist nicht, Pachten wäre aber ok. So sieht es zumindest die Griechische Regierung, die einen entsprechenden Vorschlag dem Parlament unterbreitet hat. (Englischer Artikel)

  • Veröffentlicht in: News

Vorankündigung: “Drei Stühle – Köstliche kretische Geschichten” von Sigrid Wohlgemuth

„Drei Stühle“

Ein neues Buch mit 18 Kurzgeschichten, deren Handlungsort jeweils Kreta ist – das klingt schon mal gut. Das ganze mit Inseltypischen Rezepten vermischt – das klingt noch besser und macht mich neugierig. Der Verlag kündigt “Drei Stühle – Köstliche kretische Geschichten” so an:

„Kreta ist ein Sehnsuchtsort: kleine Fischerdörfer, türkisblaues Meer und nicht zuletzt die mediterrane Küche machen die griechische Insel zu einem beliebten Ziel für Urlauber und Auswanderer. Sigrid Wohlgemuth gelingt es in ihrem Buch „Drei Stühle: Köstliche kretische Geschichten“ das Lebensgefühl der Insel in Kurzgeschichten und landestypischen Rezepten einzufangen. In 18 Short Stories spürt die Autorin, die selbst auf Kreta wohnt, dem Pulsschlag ihrer Wahlheimat nach. Als Ergänzung zu den genussvollen Insel-Episoden versammelt sie in ihrem Buch zahlreiche Rezeptideen für Leckereien wie Auberginenauflauf, Käsetaschen oder typisch kretische Linsensuppe. Die griechischen Köstlichkeiten sind auch immer Teil der Geschichten und so rundet ein Nachkochen der Rezepte das Leseerlebnis ab.“

Weiterlesen →

Wenn Heiraten, dann in Griechenland!

travel agents choice awards 2012 Griechenland
Griechenland ist jetzt ganz offiziell das beste und beliebteste Reiseziel, wenn es ums Heiraten geht. Und das wird ja ganz besonders auch für Kreta gelten.
Im Wettbewerb „Travel Agents Choice Awards“ ist Griechenland zum Gewinner als Kurzstrecken-Ziel des Jahr 2012 für Hochzeiten, Flitterwochen & Paare gewählt worden. Im Wettbewerb für die besten internationalen Reiseziele von Ctrip, Chinas führendem Reise- und Service-Portal, hat Griechenland als die „Best Global Honeymoon Destination 2012“ gewonnen.

  • Veröffentlicht in: News

Kolympari Olivenöl, Berliner und Kretische Geschichte

Kolympari? Das kennt ich doch, na klar, das gute Olivenöl aus Kreta! Auf Kreta im Supermarkt und auch hier in Deutschland auf Wochenmärkten und in Lebensmittel-Läden wird es angeboten. Nicht bekannt war mir bis heute, was der ehemalige Berliner Schlagzeuger Burmeister-Horvath, der Sinn des Lebens und eine Kreditfinanzierung für ein kleines Häuschen auf Kreta damit zu tun haben. Vielleicht weniger, als die jetzt neugierig gewordenen Leser sich erhoffen, aber trotzdem interessant und lesenswert.

  • Veröffentlicht in: Links

Der Geschmack von Kreta – mehr als nur Griechischer Salat

Choriatiki in der Taverne „Sarakas“ in Kato Poros

Eine Leseempfehlung

Was wäre Kreta ohne seine kulinarischen Köstlichkeiten? Egal ob zum Beispiel einfache Oliven und Feigen oder raffiniertes Tintenfisch-Stifado. Kreta erlebt man mit allen Sinnen, und das in vollen Zügen. Sehen, Hören, Fühlen und natürlich Schmecken, auf Letzteres will ich heute hinaus.

Es gibt auf Kreta so viel neu oder wieder zu entdecken, sei es frisch vom Baum gepflückt, auf dem Markt  oder in einer abseits gelegenen Taverne von der Großmutter des Hauses serviert. Auf die weltweit bekannte Kreta-Diät möchte ich hier gar nicht erst eingehen, es spielt auch nur am Rande eine Rolle, ob das Essen auf Kreta mehr oder weniger gesund ist. Es macht in jedem Fall Spaß und bereitet Freude, Essen ist auf Kreta wie in ganz Griechenland mehr als nur die reine Nahrungsaufnahme, es ist ein wichtiger Bestandteil der Tradition und spielt vor allem bei den nicht seltenen Anlässen zum Feiern eine große (und ausgiebige) Rolle.

Weiterlesen →

mareTV: Kreta – Berge im Meer

Schon etwas älter, aber natürlich noch immer und gerade jetzt in der Vorfreude auf die kommende Urlaubssaison für Kreta sehenswert: mareTV: Kreta – Berge im Meer. Unbedingt ansehen: 43 Minuten herrliche, bewegte Bilder von Kreta in der NDR Mediathek.

Die griechische Insel Kreta ist riesig und steckt voller Kontraste. MareTV entdeckt quirlige Badestrände, einsame Hochebenen, wilde Schluchten und versteckte Bergdörfer.

Karneval (Apokries) in Rethymno auf Kreta

Karneval! Wer nicht gerade in einer der Karnevalsgegenden von Deutschland lebt, hat mit dieser Ausprägung kollektiver Heiterkeit und ungehemmtem Lustigsein nicht viel am Hut. So geht es zumindest mir. Wenn ich aber höre, dass es diese Tradition auch auf Kreta und natürlich auch in ganz Griechenland gibt, sieht die Sache schon ganz anders aus, da ist mein Interesse selbstverständlich geweckt. Um mehr darüber zu erfahren habe ich mich mal schlau gemacht und ein paar Informationen dazu gesammelt. Wenn diese noch zu ergänzen sind oder sich ein Fehler eingeschlichen haben sollte – bitte kommentieren, ich erweitere meine Recherche-Ergebnisse sehr gerne entsprechend.

Während der drei Wochen bis zum Beginn der Fastenzeit, wird auf Kreta und in Griechenland Karneval (Apokries) gefeiert. Apokries bedeutet wörtlich „Abschied vom Fleisch“. Das klingt irgendwie härter als es ist, natürlich ist es nicht für immer und es bleiben ja auch mehr oder weniger 21 Tage, um sich daran zu gewöhnen.

Weiterlesen →

Griechische Croissants – keine kulinarische Spezialität aber trotzdem wichtig

Das Griechische Croissant

Ich höre die kritischen Stimmen: „Kreta hat so köstliche Spezialitäten zu bieten, auch die Süßwaren sind sensationell, was hat hier so eine pappige Industrieware zu suchen?“ Ja, es stimmt, dieser „Croissant“ verdient den Namen eigentlich nicht, die Franzosen dürfen sich zu Recht beschweren, Weißmehl und Zucker zu einem unförmigen Etwas gebacken und in Folie eingeschweißt ergibt noch lange keinen Croissant und ist auch keine kulinarische Offenbarung. Die angebliche Kirschfüllung hat vermutlich die roten Früchte noch nicht einmal aus der Ferne gesehen. Mit traditioneller Griechischer Backtradition hat das auch gar nichts zu tun. Also warum?

Weiterlesen →

Haus Transport auf Kretische Art

Ist das Haus zu groß, bzw. lang oder der Laster zu kurz? Ich weiss es nicht, aber letztendlich ist der Umzug bis auf kleine Schäden (beim Rangieren wurde etwas Keramik und eine eh schon marode Toreinfahrt leicht berührt) gelungen. Kretischer Stil, unkonventionell aber klappt. Gesehen im Oktober 2012 am Kournas See.